Zielgruppe richtig ansprechen und von dir überzeugen!

Passende Inhalte erstellen, die deine Zielgruppe ansprechen

Du willst deine Zielgruppe mit deinen Web Inhalten überzeugen, um sie in Kundschaft zu verwandeln? Dafür musst du erst einmal herausfinden, wer genau deine Zielgruppe ist. Es ist schließlich schwer interessante Beiträge zu erstellen, wenn du gar nicht weißt, wen du überhaupt damit ansprichst.

Content Marketing richtig einzusetzen und für dich zu nutzen, braucht eine Weile. Verschwende also keine Zeit damit, Inhalte zu gestalten, die nicht zu deiner Zielgruppe passen.

Klicke hier, um zu erfahren, was Content Marketing genau ist und warum du es für dein Unternehmen brauchst.

Warum du deine Zielgruppe kennen musst

Um deine Zielgruppe ansprechen zu können, musst du sie zunächst klar definieren. Das hilft dir dabei, Inhalte zu erstellen, die nicht nur informativ ,sondern auch von Interesse sind. Somit kannst du dich viel leichter als Experte in deinem Gebiet positionieren und Vertrauen aufbauen.

Machst du auch diesen Fehler?

Viele Unternehmer haben keine klare Strategie für ihr Online Marketing und begehen daher einen großen Fehler. Sie sprechen die ganze Zeit nur von ihrem Produkt bzw. ihrer Dienstleistung, anstatt auf die Bedürfnisse ihrer Interessenten einzugehen. Auf diese Weise kannst du zwar deine Zielgruppe ansprechen – du erreichst sie jedoch nicht auf der richtigen Ebene.

Dein Ziel sollte immer sein, deinem Leser das Gefühl zu geben, dass du deine Inhalte nur für ihn erstellt hast.

3 Gründe, warum du deine Zielgruppe definieren musst
  • Du willst Dienstleistungen und Produkte anbieten, die deinen Kunden einen Mehrwert bieten. Das setzt voraus, dass du ihre Bedürfnisse und Probleme kennst und auf diese eingehst.
  • Du willst auf deiner Online Präsenz mit deinem Wissen überzeugen und zu einer Quelle werden, der die Leser vertrauen. Dafür musst du Inhalte erstellen, die hilfreich für deine Zielgruppe sind.
  • Wenn Punkt 1 und 2 erfolgreich umgesetzt wurden, kannst du dabei zusehen, wie dein Umsatz immer mehr wächst.

Wie du herausfindest, wer deine Interessenten sind

Wenn du regelmäßig Beiträge auf deiner Website oder deinen Social Media Profilen erstellst, fragst du dich sicherlich irgendwann, wer deine Inhalte überhaupt konsumiert.

Mit Webanalyse-Tools, wie z.B. Google Analytics, kannst du auf einen Blick das Nutzerverhalten deiner Seite herausfinden. Dort wird dokumentiert auf welchem Weg die Besucher deine Website gefunden haben, welche Seiten sie aufgerufen haben und wie lange sie dort geblieben sind.

Detaillierte Analyse

Du kannst sehen, aus welchen Ländern und Städten die Aufrufe kamen und zu welcher Uhrzeit die meisten Bewegungen auf deiner Website verzeichnet wurden. Außerdem wird dir angezeigt von welchen Geräten aus die User deine Seite besucht haben. Diese Information ist vor allem wichtig in Bezug auf die Mobiloptimierung deiner Webseite.
Hier erfährst du, wieso deine Seite für die mobile Ansicht optimiert sein muss.

Auch bei Facebook und Instagram gibt es die sogenannten Insights. Dort kannst du ebenfalls sehen, welche Beiträge am besten angekommen sind und an welchem Tag / zu welcher Uhrzeit die meisten deiner Abonnenten online sind. Dies hilft dir dabei, deine Posts besser zu planen, um optimal deine Zielgruppe ansprechen zu können. Neben den Standorten siehst du außerdem noch die Altersgruppen und die prozentuale Verteilung von Männern und Frauen.

verwandte Blogartikel

verwandte Blogartikel

Wie du die Interessen und Probleme deiner Zielgruppe herausfindest

Du weißt jetzt wer deine Zielgruppe ist. Nun ist es hilfreich herauszufinden, wofür sie sich interessiert und welche Probleme sie hat, die du im Optimalfall lösen kannst. Beim Content Marketing geht es darum, wertvolle und nützliche Informationen zu bieten. Dein Leser schenkt dir im Gegenzug seine Zeit und sein Vertrauen.

Anstatt nur die demographischen Daten anzusprechen, kannst du die folgenden Punkte nutzen, um deine Zielgruppe besser kennenzulernen.

Finde heraus, wonach deine Zielgruppe sucht

Mutmaßungen über deine Leser anzustellen, ist einer der größten Fehler, die du begehen kannst. Bestenfalls fühlen sie sich einfach nicht angesprochen – Im schlimmsten Fall verärgerst du sie. Beides führt dazu, dass sie deine Seite verlassen und sich woanders informieren.

Wie kannst du also gezielt deine Zielgruppe ansprechen?

Indem du ihr die Information gibst, nach der sie sucht. Wenn Menschen etwas wissen wollen, führt der erste Weg meist zu Google. Die Suchmaschine bietet dir eine gute Möglichkeit, mehr über deine Zielgruppe zu erfahren. Mit dem Keyword Planner kannst du nach Begriffen suchen und dir neue Keyword Vorschläge anzeigen lassen.

Das gibt dir schon mal eine große Übersicht über Themen, die für deine Leser relevant sind und zu denen sie mehr wissen wollen.

Seo Suchmaschinenoptimierung für Unternehmer auf Mallorca

Analysiere deine besten / schlechtesten Beiträge

Um deinen Content zu analysieren, kannst du dir wieder die Daten in Google Analytics bzw. Facebook / Instagram Insights anschauen. Deine Beiträge monatlich oder sogar wöchentlich auszuwerten, gibt dir einen guten Überblick über das, was deine Leser von dir sehen wollen.

Aber nicht nur deine Inhalte sollten auf Herz und Niere geprüft sein

Auch den Content deiner Konkurrenten kannst du genau unter die Lupe nehmen. Du hast zwar keinen Zugriff auf die Auswertungen – dafür kannst du anhand der Interaktionen sehen, was gut ankam. Das kann dir neue Ideen und Denkanstöße geben, um noch besser deine Zielgruppe ansprechen zu können.

verwandte Blogartikel

verwandte Blogartikel

Umfragen durch automatisierte E-Mails

Das beste Feedback erhältst du, wenn du deine Leser direkt ansprichst und ihnen konkrete Fragen stellst. Wenn ein User sich für deinen Newsletter einträgt, kannst du ihm nach ein paar Tagen oder Wochen automatisch eine E-Mail mit einer Umfrage zusenden.

Du willst wissen, wie du Marketing Automatisierung für dein Unternehmen nutzen kannst? Dann klicke hier!

Beim Aufbau deiner Umfrage solltest du zwei Punkte dringend beachten.

  • null

    Du solltest nur Fragen stellen, die dir dabei helfen, mehr über deine Zielgruppe zu erfahren.

  • null

    Die Fragen sollten kurz und einfach zu beantworten sein.

Wer in direkten Kontakt mit seinen Lesern tritt, baut eine tiefe Verbindung auf und öffnet die Tür für Kommunikation und Feedback.

Gesponsort von Klick-Tipp

Menü