Pinterest Marketing: So funktioniert Pinterest für Unternehmen!

Pinterest Marketing – Geheimtipp für Unternehmen

Pinterest Marketing ist für viele noch Neuland und wird nicht als Teil der Social Media Strategiebehandelt. Während Facebook, Instagram und Youtube regelmäßig bespielt werden, wird der Bilderplattform bislang wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Dabei kann auch Pinterest für Unternehmen eine wahre Goldgrube sein!

Neue Tools und Business Funktionen sorgen dafür, dass die eigene Zielgruppe direkt angesprochen und in Kundschaft umgewandelt werden kann. Auch für die Platzierung in den Suchmaschinenergebnissen spielt Pinterest eine große Rolle.

In diesem Artikel erklären wir dir, wie du Pinterest Marketing effektiv für dein Unternehmen nutzen kannst!

Was ist Pinterest und wie funktioniert es?

Pinterest verzeichnet mittlerweile rund 200 Millionen aktive monatliche Nutzer weltweit. Der Anteil der Nutzer in deutschsprachigen Ländern ist leider nicht öffentlich bekannt – allerdings wissen wir dank dem Statistik Portal Statista, dass die Nutzeranzahl rasant wächst. 2017 gab es allein in Deutschland einen Zuwachs von 72%. Jeder vierte Deutsche im Alter von 18 – 29 war zu der Zeit bei Pinterest angemeldet.

Was ist Pinterest genau?

Pinterest zählt im Grunde genommen nicht als soziales Netzwerk. Es ist vielmehr eine Bildersuchmaschine, die auf Basis von Suchbegriffen, sogenannten Keywords, funktioniert. Zwar gibt es auch hier die Möglichkeit, Usern zu folgen und mit den Inhalten zu interagieren. Jedoch kommt es im Pinterest Marketing nicht darauf an, wie viele Kommentare oder Likes man bekommt.

Viel mehr geht es darum, wie relevant deine Inhalte für die jeweilige Zielgruppe sind und ob sie ansprechend gestaltet sind.

Was sind Pins und wie erstelle ich Pins?

Mit Pins sind deine Inhalte gemeint und Sie sind vergleichbar mit den Posts bei Instagram oder Facebook. Da viele User Pinterest auf dem Handy nutzen, hat sich die vertikale Ausrichtung der Pins durchgesetzt. Die optimale Größe variiert häufig und ist von Änderungen im Algorithmus abhängig. Aktuell ist ein beliebtes Format das Verhältnis 2:3.

Da Pinterest eine visuelle Plattform ist, ist das höchste Ziel, mit seinen Inhalten herauszustechen. Dafür eignen sich Grafikprogramme, wie z.B. Canva. Dieses Tool kann auch in der kostenlosen Version schon viele schöne Designs zaubern. Zudem hat man dort Zugriff auf eine Bilderdatenbank, die man für seine Pins verwenden kann. Wer sich von seiner Konkurrenz noch mehr abheben will, nutzt professionelle Bildbearbeitungsprogramme wie Photoshop oder Illustrator.

wie funktioniert Pinterest?

Was sind Pinnwände?

Eine Pinnwand ist eine thematische Zusammenfassung der Pins, die jeder User für sich selbst erstellt. Im Pinterest Marketing ist das Ziel, dass andere Nutzer auf die Pinnwände aufmerksam werden. Das erreicht man durch die Verwendung von bestimmten Keywords, nach denen oft gesucht wird. Diese sollten dann sinnvoll eingesetzt werden und im Namen der jeweiligen Pinnwand, sowie in der Beschreibung vorkommen.

Gruppenboards sind auch thematische Zusammenfassungen, decken aber oftmals einen breiteren Bereich ab. Auf Gruppenboards können mehrere Leute zu dem bestimmten Thema mitpinnen und ihre selbst erstellten Pins somit verteilen. Der Vorteil an Gruppenboards ist, dass sie je nach Größe oft schon eine sehr hohe Reichweite haben, die man mit seinen Inhalten dann sofort erreicht.

verwandte Blogartikel

verwandte Blogartikel

Pinterest Marketing Strategie für Unternehmen

Nutzer auf Pinterest sind kaufbereit

Die User nutzen Pinterest, um gezielt nach Inspiration für bestimmte Bereiche zu suchen. Sie sind dort auf Ideensuche und können daher schon viel früher im Kaufprozessabgeholt werden. Das relativiert die geringere Nutzerzahl im Vergleich zu Instagram und Facebook erheblich. Pinterest Marketing eignet sich also besonders für Produkte und Dienstleistungen, die direkt online gekauft werden können.

Die Inhalte sind langlebig

Pinterest Marketing ist eine langfristige Strategie. Ähnlich wie bei der Suchmaschinenoptimierung dauert es allerdings seine Zeit, bis es Früchte trägt. Da die Pins mit Keywords bestückt werden, nach denen die Zielgruppe sucht, gelten die Inhalte als sehr relevant. Relevante Pins werden bei der Suchanfrage ganz weit oben angezeigt – und genau dort wollen wir hin. Im Laufe der Zeit verfestigen sich die Pins dort an der Spitze. Das bedeutet: Pins, die du heute erstellst, können auch in 2 Jahren noch an oberster Stelle angezeigt werden und dir somit ständig neue Kunden generieren.

mit Pinterest Kunden gewinnen

Wenig Konkurrenz

Pinterest Marketing ist wie bereits erwähnt immer noch ein Geheimtipp. Obwohl die Plattform schon seit 2010 existiert, haben Unternehmen größtenteils noch nicht realisiert, wie wertvoll sie für ihr Business sein kann. Selbst lokale Unternehmen können dadurch profitieren. Zwar gewinnen sie nicht unbedingt neue Kunden direkt über Pinterest. Aber sie erhöhen dadurch den Traffic, also die Besucherzahlen, auf ihre Website. Das wiederum ist ein Rankingsignal für Google – es besteht also die Möglichkeit durch die Nutzung von Pinterest eine bessere Platzierung in den Suchmaschinen zu erlangen.

Analyse Tool

Wer Pinterest Marketing für sein Unternehmen betreibt, sollte auf alle Fälle ein Business Profilnutzen. Dies gewährt nicht nur Zugang auf rechtlich notwendige Funktionen, wie z.B. ein Impressum Feld. Es bietet außerdem einen sehr detaillierten Blick auf die eigenen Pins und auch auf die Zielgruppe. In den Analytics sieht man genau, welche Pins am besten laufen und welche Pinnwände am häufigsten angeklickt werden. Außerdem kann man genau sehen, für welche Themen sich die Zielgruppe noch interessiert. Dies ist ein interessanter Punkt hinsichtlich der Erstellung von zukünftigen Inhalten.

verwandte Blogartikel

verwandte Blogartikel

Worauf musst du beim Pinterest Marketing achten?

Pinterest mag auf den ersten Blick unübersichtlich aussehen. Wer die Plattform nicht schon privat nutzt, muss sich zunächst einmal mit den ganzen Funktionen und Begriffen vertraut machen. Es gibt 3 Hauptpunkte, die man für ein erfolgreiches Pinterest Marketing beherzigen sollte:

Qualität

Das Design deiner Pins muss ansprechend und von gleichbleibender Qualität sein. Ebenfalls sollte ein gewisser Wiedererkennungswert enthalten sein, wie z.B. die Platzierung von deinem Unternehmenslogo an einer gut sichtbaren Stelle. Achte darauf, dass das Format hochkant ist und im Idealfall ein Verhältnis von 2:3 hat.

Kontinuität

In diesem Punkt ist Pinterest mit anderen Social Media Plattformen vergleichbar. Um für den Algorithmus relevant zu bleiben, solltest du dort regelmäßig und kontinuierlich pinnen. Es gibt einen Richtwert, der besagt, dass neue Accounts zu Beginn täglich 10 – 30 mal pinnen sollten. Davon sollten 80% Repins sein (also die Pins von anderen Usern) und etwa 20% eigene Pins. Im Laufe der Zeit wächst die Relevanz der eigenen Inhalte und man kann langsam dazu übergehen, überwiegend eigene Pins zu pinnen.

Keywords

Pinterest ist eine Suchmaschine. Deine Zielgruppe sagt dir genau, welche Inhalte sie interessiert und nach welchen Informationen sie sucht. Nutze dies unbedingt für die textliche Gestaltung deiner Pins und Pinnwände aus! Auch in deiner Profilbeschreibung solltest du möglichst viele, relevante Keywords verwenden, damit du von den richtigen Leuten gefunden wirst – nämlich diejenigen, die eventuell deine Kunden werden.

Tipps für guten Content

findest du übrigens in der Facebook Gruppe als Dateianhang
Hier entlang!

Pinterest Marketing: Ads für deine Social Media Strategie

In den USA ist Pinterest schon lange ein fester Bestandteil der Social Media Strategie von Unternehmen. Und das liegt nicht nur an der großen organischen Reichweite. In den Staaten ist es nämlich schon lange möglich, Werbung auf Interessen oder auch gezielte Suchanfragen zu schalten.

In Deutschland, Spanien und einigen anderen europäischen Ländern wurden Werbeanzeigen nun auch endlich Anfang des Jahres eingeführt. Pinterest Marketing bekommt somit eine noch größere Bedeutung, wenn es darum geht, eine Marke zu stärken oder Käufer für seine Produkte zu finden.

Business Meeting für Pinterest Marketing

Fazit

Pinterest ist eine unterschätzte Plattform, die sehr viel Potenzial für Unternehmen bietet! Die Nutzer sind wesentlich kaufbereiter als bei Instagram & Co, da sie gezielt nach Inspirationen suchen. Es braucht etwas Zeit, bis man sich mit den ganzen Funktionen auskennt. Jedoch machen sich die anfänglichen Komplikationen bezahlt!

Richtig erstellte Inhalte sind Evergreen Content, der für relevante Suchbegriffe dauerhaft gut ranken kann. Damit können deine Kunden auch in 2 Jahren noch auf Pins aufmerksam werden, die du heute erstellst.

Pinterest Marketing kann eine wahre Goldgrube für dein Unternehmen sein!

Gesponsort von Klick-Tipp

Menü