Darum haben Unternehmer falsche Vorstellungen von SEO

Falsche Vorstellungen von SEO führen zu Unzufriedenheit

Falsche Vorstellungen von SEO führen bei Kunden oft zu Unzufriedenheit und Verärgerung. Sie erwarten zu schnell, zu hohe Ergebnisse. Doch Seo ist kein Hexenwerk. Es braucht Zeit und vor allem eine gute und genaue Absprache zwischen Dienstleister und Kunde. Schließlich wollen beide, dass das Projekt erfolgreich wird.

In diesem Artikel zeige ich dir, wie du falsche Vorstellungen von SEO vermeiden kannst, damit einer guten Zusammenarbeit nichts im Weg steht.

Warum überhaupt SEO (Suchmaschinenoptimierung)?

Marketing findet heutzutage zu großen Teilen im World Wide Web statt. Um Kunden für sich zu gewinnen nutzen Unternehmen eine professionelle Website, auf der sie sich präsentieren und Interessenten von sich überzeugen wollen.

Um Besucher, oder sogenannten Traffic, auf die eigene Seite zu bekommen ist es von Vorteil, für wichtige Begriffe weit oben in den Google Suchergebnissen zu erscheinen. Der Algorithmus der Suchmaschine schaut sich verschiedene Merkmale deiner Website an, um dann zu entscheiden, wie relevant sie für die Suchenden ist.

Interessenten anziehen

Mit Seo-Maßnahmen hast du die Möglichkeit, deine Sichtbarkeit deutlich zu erhöhen und damit mehr User auf deine Seite zu bekommen. Das Gute dabei: Die Nutzer suchen bereits nach deiner Dienstleistung oder deinem Produkt, wenn sie auf dich stoßen. Es besteht also schon ein Grundinteresse. Daher ist es einfacher, sie im weiteren Schritt in Kunden zu verwandeln. Außerdem sparst du dir damit teure und langanhaltende Werbekampagnen, um auf dich aufmerksam zu machen.

Mehr zu dem Thema findest du hier: SEO für kleine & mittelgroße Unternehmen auf Mallorca

Um Enttäuschungen zu vermeiden ist es wichtig, keine falschen Vorstellungen von SEO zu haben. Du solltest dich also auf jeden Fall selbst etwas mit dem Thema auseinandersetzen, bevor du jemanden dafür engagierst.

Warum sollte sich der Kunde selbstständig vorinformieren?

Im Idealfall bringst du als Kunde bereits ein Grundverständnis von SEO mit, wenn du einen Dienstleister damit beauftragst. Das Ziel, was damit erreicht werden soll, muss für dich selbst klar definiert sein.

Allerdings lassen sich viele Websitebetreiber von den leeren Versprechungen der Berater blenden und bekommen somit falsche Vorstellungen von SEO. Das führt zu unrealistischen Einschätzungen und weckt verkehrte Hoffnungen. Die Gefahr ist groß, als kompletter Laie auf diesem Gebiet an einen schlechten SEOler zu geraten.

Du solltest im Vorfeld wissen, welche Ergebnisse realisierbar sind, um nicht blind den Worten des Fachmanns vertrauen zu müssen. Grob zu wissen, was mit der Suchmaschinenoptimierung möglich ist, ist der Grundstein eines erfolgreichen Projektes.

Mehr zum Thema SEO findest du hier: Suchmaschinenoptimierung für kleine Unternehmen

verwandte Blogartikel

verwandte Blogartikel

Leere Versprechungen von Beratern

In wenigen Wochen auf Platz 1 der Google Suche!

Mit solchen oder ähnlichen Aussagen werden Kunden andauernd von Seo Beratern angelockt. Doch so gut sie auch klingen mögen…leider sind es bloß leere Versprechungen, die in dir hohe Erwartungen auslösen. Um einen Auftrag an Land zu ziehen wird gerne ein wenig geflunkert und die Möglichkeiten bunt ausgeschmückt.

Doch kein seriöser Suchmaschinenoptimierer kann dir eine Verbesserung überhaupt garantieren, da dies einfach nicht möglich ist. Google ändert seinen Algorithmus ständig und zeigt dabei wenig Transparenz. Niemand kann mit Genauigkeit sagen, welche Veränderungen es in den nächsten Monaten im Bereich SEO geben wird.

Um Zeit, Geld und Energie zu sparen, solltest du bei folgenden Versprechen vorsichtig sein:

  • null

    Dir werden schnelle Ergebnisse versprochen

    Seo ist kein Sprint, sondern ein Marathon. Niemand kann dir versichern, in wenigen Tagen oder Wochen bereits Erfolge zu haben. Bis Ergebnisse zu sehen sind, die auf die ersten umgesetzten Maßnahmen zurückzuführen sind, können Monate vergehen.

    Du solltest es daher als langfristige Investition sehen, die frühestens nach 6-12 Monaten Früchte trägt.

  • null

    Dir wird eine hohe Platzierung versprochen

    Wie schon erwähnt, führt Google in regelmäßigen Abständen kleinere und größere Veränderungen am Algorithmus durch. Früher waren diese Änderungen noch gut nachvollziehbar und wurden von teilweise sogar kommuniziert. Die SEOler konnten dies dann in ihren Maßnahmen berücksichtigen und ihre Strategie dahingehend anpassen.
    Seit den letzten Updates macht es uns Google allerdings nicht mehr so leicht. Es können noch ansatzweise Muster erkannt werden, jedoch lassen sie sich nicht vollständig entschlüsseln.

    Was die letzten Jahre in der Suchmaschinenoptimierung also gut funktioniert hat, kann heute schon weniger relevant sein. Die Trends lassen sich zwar erahnen, jedoch nicht mit Sicherheit voraussagen.

Falsche Annahmen des Kunden

Wie bereits erwähnt, zieht Google mobil optimierte Websites mittlerweile vor. Das bedeutet, dass die Chance höher ist mit deiner Seite unter den ersten Treffern zu landen und somit viel mehr Menschen zu erreichen.

Besucher, die mit deiner Internetseite zufrieden sind, werden sie eher an Freunde und Bekannte weiterleiten. Das erhöht deine Reichweite enorm und steigert gleichzeitig deinen Bekanntheitsgrad.

Viele Interessenten auf deiner Seite bedeuten immer die Möglichkeit auf mehr Umsatz.

Einmalige Sache

Viele Unternehmer sind der Ansicht, dass eine Website nur ein einziges mal für die Suchmaschinen optimiert werden muss. Das ist allerdings falsch! SEO ist ein langfristiger und konstanter Prozess. Man muss die Seite immer auf dem Laufenden halten, Inhalte optimieren und neue Verlinkungen aufbauen.

Inhalte werden für die Suchmaschine erstellt

Die Suchmaschine sollte natürlich erkennen können, worum es sich auf deiner Website dreht und welche Themen deine Inhalte behandeln. Deine Texte müssen bestimmte Keywords enthalten, für die du in den Suchergebnissen ranken möchtest. Letztendlich entscheiden aber die Besucher darüber, auf welcher Platzierung du landest. Dein Content muss auf deine Zielgruppe abgestimmt sein und Bereiche thematisieren, die sie interessiert.

Mehr zum Thema Content und Zielgruppe kannst du in den folgenden Artikeln nachlesen:

Was ist Content Marketing und wieso brauchst du es für dein Unternehmen?

Zielgruppe richtig ansprechen und von dir überzeugen!

Inhalte müssen für die User erstellt, aber für die Suchmaschine optimiert werden.

verwandte Blogartikel

verwandte Blogartikel

Eine richtige Absprache und klare Zielvorgaben sind wichtig für das Projekt

Damit ein SEO Projekt erfolgreich umgesetzt werden kann, musst du dem Berater deine genauen Vorstellungen mitteilen. Du musst wissen, was dein Hauptziel ist, sodass die Maßnahmen daraufhin abgestimmt werden können.

Dein Wunsch ist es, mehr Anfragen über deine Website zu generieren?

Um das zu erreichen müssen die Kontaktformulare und Handlungsaufforderungen optimal gestaltet und platziert sein. Die Aufmerksamkeit des Besuchers muss gezielt zur gewünschten Aktion gelenkt werden.

Der SEOler sollte dich über seine Vorhaben in Kenntnis setzen und dir die einzelnen Schritte genau erklären und belegen können. Eine offene Kommunikation ist hierbei maßgebend. Nur so könne falsche Vorstellungen von SEO aus dem Weg geräumt werden.

Fazit

SEO ist ein fester Bestandteil des digitalen Marketing. Wer sich ein verbessertes Ranking in den Suchmaschinen erhofft, sollte sich an einen vertrauenswürdigen Dienstleister wenden, der transparent arbeitet und auf die Wünsche des Kunden eingeht.

Um die nötigen Maßnahmen nachvollziehen zu können, sollte ein Grundverständnis der Thematik vorhanden sein. So können falsche Vorstellungen von SEO direkt im Vorfeld vermieden werden.  Unrealistische Erwartungen bezüglich der Ergebnisse und Geschwindigkeit, können leicht zu Unzufriedenheit führen, und somit das ganze Projekt scheitern lassen.

Gesponsort von Klick-Tipp

Menü