Call to Action – effektive Handlungsaufforderung schreiben

Mit einem Call to Action mehr Besucher in Kunden umwandeln

Egal ob du auf Mallorca ein Hotel betreibst, einen Bootsverleih hast oder ein Restaurant führst. Dein Ziel ist es die Besucher deiner Website dazu zu bekommen, auf den „jetzt buchen“ Button zu klicken und deine Kasse klingeln zu lassen! Wie du das schaffst, zeige ich dir in diesem Artikel.

Call to Action Definition

Guter Content auf deiner Website und deinen Social Media Kanälen wird deine Besucher dazu motivieren, sich näher mit deinen Inhalten beschäftigen zu wollen. Doch oftmals ist für sie nicht ersichtlich, was sie als nächstes tun sollen und wo sie klicken müssen.

Ein Call to Action (CTA) ist eine Handlungsaufforderung an deine Zielgruppe und ein wichtiges Werkzeug im Marketing. Ein CTA kann als Text, Button oder Bild dargestellt werden und soll eine bestimmte Reaktion erzeugen. Ein gut geschriebener und sinnvoll platzierter Call to Action kann die Conversion Rate verdreifachen!

Die gewünschte Reaktion muss allerdings nicht immer auf eine Conversion hinauslaufen. Ein CTA kann auch dazu genutzt werden, um mehr Leads für deinen Newsletter zu generieren oder die Leser zum Klick auf einen weiteren Link zu animieren, um somit die Verweildauer auf deiner Website zu erhöhen. Eine hohe Verweildauer hat einen positiven Einfluss auf dein Ranking in den Suchmaschinenergebnissen. Somit kann ein Call to Action auch für deine SEO Strategie genutzt werden.

verwandte Blogartikel

verwandte Blogartikel

Textformulierung

Länge

Ein guter CTA kommt direkt zum Punkt und sagt dem Leser was er tun muss. Der Text sollte so kurz und deutlich wie möglich gehalten werden. Vermeide schwammige Ausdrücke ohne eine klare Anweisung.

Allerdings sollte er auch so formuliert sein, dass sich der Leser nicht bevormundet fühlt. Du willst ihn nicht verschrecken, sondern in ihm den Wunsch auslösen, aktiv zu werden. Ideal wäre es, wenn dein Call to Action nur wenige Wörter oder höchstens einen Satz lang ist.

Gründe klarmachen

Was hat dein Besucher davon auf deinen CTA zu klicken? Bekommt er einen Rabatt oder ein besonderes Angebot? Vermittle ihm den Nutzen, den er dadurch hat. Er muss das Gefühl haben, dass es sich für ihn lohnt deiner Handlungsaufforderung zu folgen.

Verknappung und Dringlichkeit

Du kannst die Reaktion auf deinen Call to Action verbessern, indem du mit künstlicher Verknappung arbeitest. Dem Leser wird die Knappheit deines Angebotes suggeriert, z.B. wenn Rabatte nur für einen bestimmten Zeitraum verfügbar sind oder die Stückzahl limitiert ist.

Beispiele für einen erfolgreichen Call to Action

  • Jetzt buchen und 20% Rabatt sichern!
  • Registriere dich hier und schließe dich 5000 zufriedenen Mitgliedern an!
  • Sie sind nur wenige Sekunden von Ihrer neuen Traumwohnung entfernt…
  • Jetzt Termin vereinbaren und von den besten Ärzten behandelt werden.

Größe und Platzierung

Dein CTA sollte groß genug sein, dass er sofort auffällt und deinen Besuchern ins Auge springt. Gleichzeitig darf er aber auch nicht von den anderen Inhalten auf deiner Seite ablenken.

Für die Platzierung des Call to Action gibt es zwei mögliche Positionen. Die Aufforderung kann am Anfang der Website platziert sein. Dieser Bereich wird “above the fold” genannt und beschreibt den Teil einer Seite, der sichtbar ist ohne zu scrollen. Die häufigste Positionierung ist jedoch unter dem Text, also am Ende der Seite. Der CTA stellt somit den Höhepunkt des Textes dar. Allerdings sollte die Länge des vorangegangenen Inhalts mit berücksichtigt werden. Ab 500 Wörtern lässt die Aufmerksamkeitsspanne des Lesers nach, was sich negativ auf die Klickrate des CTA auswirken kann.

verwandte Blogartikel

verwandte Blogartikel

Farbliche Darstellung

Farblich sollte sich der Call to Action von den restlichen Inhalten deiner Website absetzen. Da jedes Unternehmen ein anderes Corporate Design hat, ist es unmöglich hier einen Richtwert zu geben. Die Farbe sollte kontrastreich sein und herausstechen.

CTA Webdesign Mallorca

Testen, testen, testen!

Um die optimale Positionierung und Aufmachung deines Call to Action herauszufinden, wirst du nicht darum herumkommen, einige Varianten auszuprobieren. Teste jede Version einzeln über einen gleich langen Zeitraum.

Wenn du dann alle Ergebnisse auswertest, wirst du herausfinden, bei welchem Call to Actiondeine Leser die Aufforderung am häufigsten befolgt haben. Das ist zwar aufwendig und kann einige Zeit dauern, aber es wird dir die besten Erfolge sichern.

Du solltest dich darauf jedoch nicht ausruhen. Was heute funktioniert, kann in ein paar Wochen schon wieder ganz anders aussehen. Es kann also nicht schaden deine CTA in gewissen Abständen erneut zu testen.

Gesponsort von Klick-Tipp

Menü